Das Team

Neben den vielen Freiwilligen, die in drei Unterstützungsvereinen organisiert sind, stützt sich das CEAS punktuell auf PraktikantInnen und auf sieben feste MitarbeiterInnen. Sie stellen den sauberen Ablauf unserer Projekte, die Finanzierung und die Sichtbarkeit des CEAS in der Schweiz sicher. In enger Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen in Afrika erarbeiten sie Innovationen, die auf die Herausforderungen von heute und morgen antworten.


Daniel Schneider - Geschäftsführer, Programmverantwortlicher (Bild: Pierre-W. Henry)

Bevor Daniel Schneider zum Geschäftsführer des CEAS wurde, arbeitete er ab 1982 während vier Jahren als Projektverantwortlicher in Burkina Faso. Mit voller Wucht wurde er mit dem Elend und mit dem Vordringen der Wüste konfrontiert. Dadurch wurde ihm bewusst, wie wichtig es ist, vor Ort über brauchbare und einfache Technologien zu verfügen, die gleichzeitig mit der Umwelt respektvoll umgehen. Als diplomierter Bauingenieur war er Mitglied der technischen Kommission der Fédération vaudoise de Coopération, bevor er Präsident derselben Kommission bei der Fédération neuchâtelois wurde, der er bis heute als Mitglied treu geblieben ist. Er ist Koautor des „Leitfaden der Innovation im Kampf gegen die Armut“ (VAS 2012).

 


 

Patrick Kohler - Stellvertretender Geschäftsführer, Verantwortlicher Kommunikation und Fundraising  (Foto: C. Poffey / Latitude21)

Mit einem Lizentiat in Geographie und einem Diplom als Public Relation Fachmann gerüstet, begeistert sich Patrick Kohler seit den 1990er Jahren für die internationale Zusammenarbeit. 2004 wurde er als Verantwortlicher für die Kommunikation des CEAS eingestellt, später hat er dieselbe Tätigkeit beim Departement für auswärtige Angelegenheiten ausgeübt. Zurück beim CEAS vertritt er den Geschäftsführer seit 2013. Er ist Koautor des „Leitfaden der Innovation im Kampf gegen die Armut“ (VAS 2012).

 

 


Jean-François Houmard - Programmverantwortlicher (Bild: Pierre-W. Henry)

Als diplomierter Ingenieur der ETH Zürich hat sich Jean-François Houmard auf Abfallmanagement und -verwertung spezialisiert. Er hat während sechs Jahren in diesem Tätigkeitsfeld in Burkina Faso gearbeitet. Heute ist er von unserem Sitz in Neuchâtel aus Programmverantwortlicher für die Bereiche Wasserversorgung und Abfallentsorgung.

 

 

 


Janine Rüst - Programmverantwortliche

Janine Rüst hat an der ETH Zürich Agrarwissenschaften studiert und sich auf die Förderung von nachhaltigen landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten spezialisiert. Nach Aufenthalten in Mali und Tansania ist sie 2015 zum CEAS gestossen, wo sie als Programmverantwortliche für den Bereich Unterstützung von KMUs zuständig ist.

 

 

 


Cynthia Kyriakos - Buchhalterin

Als Buchhaltungsexpertin war Cynthia Kyriakos früher für grosse internationale Konzerne tätig. Sie betreut die Buchhaltung des CEAS seit 2011.

 

 

 

 


Nora Komposch - Assistentin Kommunikation und Fundraising für die Deutschschweiz

Nora Komposch hat einen Bachelorabschluss in Geographie (mit Geschichte und Philosophie als Nebenfächer) der Universität Bern. Seit 2016 vertritt sie das CEAS gegenüber unseren PartnerInnen in der Deutschschweiz.

 

 


  

Antoine Di Biase – Koordinator/Vertreter des CEAS in Senegal

Antoine di Biase hat ein Lizenziat in Geographie mit einem Abschluss-Praktikum in Abfallmanagement in Bamako, Mali. Er war im Feld als international entsander Betreuer in einem Projekt für ein Wasser- und Abwassersystem aktiv. Überzeugt vom der Arbeit der nachhaltigen Entwicklung hat Antoine im Auftrag vom Kanton Genf mit Equiterre Sensibilisierungsateliers zum Thema Abfalltrennung und kommunalen Abfallsystemen erarbeitet. Seit 2017 vertritt er das CEAS als Koordinator/Vertreter in Senegal. 

 

 



 

Jennifer Nkidiaka, Koordinatorin CEAS in Burkina Faso

Jennifer Nkidiaka - Koordinatorin/Vertreterin des CEAS in Burkina Faso

Jennifer Nkidiaka besitzt einen Mastertitel in Wirtschafts- und Entwicklungspolitik (School
of Oriental and African Studies, University of London) und einen Bachelortitel in Sozioökonomie (Universität Genf). Sie ist spezialisiert die Enwicklungszusammenarbeit und interessiert sich dabei vor allem für den wirtschaftlichen Einfluss der Agroökologie und der Lebensmittelverarbeitung. In diesen Bereichen hat sich Jennifer Nkidiaka bereits für verschiedene Schweizer NGO's in Burkina Faso und in Madagaskar engagiert. Ab Februar 2017 vertritt sie das CEAS als Koordinatorin in Burkina Faso.

 


 

Joël Maridon – Koordinator/Vertreter des CEAS in Madagaskar

Joël Maridon hat einen Master in Elektrotechnik und ein Doktorat in Mikrotechnik an der EPFL in Lausannne absolwiert.. Während 15 Jahren hat er für die Schweizer Industrie in den Bereichen der Stromverteilung, der Uhrenherstellung und des Designs von Elektromotoren tätig. Er hatte das Glück, ein Teil seiner Kindheit in Afrika (Ruanda) und in Süd-Amerika (Bolivien) zu verbringen, und als Freiwilliger Zeit in Madagaskar sowie in Indonesien zu verbringen. Seine Erfahrungen als Ingenieur und Projektleiter bringt er nun im CEAS ein. Seit 2017 ist er Koordinator und Vertreter des CEAS in Madagaskar.